wiki:linux:konnektivitaet:linux-xrdp

Linux - Fernzugriff RDP

Als Alternative zu VNC steht für den Fernzugriff auch RDP zu Verfügung. Hier wurde mit XRDP in den letzten Jahren eine ressourcenschonende Möglichkeit zur Fernwartung einer Desktopverbindung geschaffen.

In diesem Artikel, zeige ich Euch die Einrichtung des Zugriffs und die Behebung bekannter Probleme.

Das Ganze wurde auf einem Raspberry Pi 4 mit Raspbian durchgeführt. Die Umsetzung ist jedoch auch mit jeglicher Linux-Distribution möglich. Nur die Befehle können hier abweichen.

Die Installation von XRDP unter Ubuntu/Debian erfolgt via Konsole mit:

sudo apt update
sudo apt install xrdp

Die Verbindung kann unter Windows dann über die Remotedesktopverbindung erfolgen


Standardmäßig ist RDP über den Port 3389 erreichbar. Wollt Ihr den Port ändern, könnt Ihr dies in der Konfigurationsdatei /etc/xrdp/xrdp.ini anpassen.

[Globals]
; tcp port to listen
port=3389

Passt den Wert unter port an und startet anschließend xrdp neu

service xrdp restart

Wurde der Port geändert, müsst Ihr diesen bei der Terminalverbindung mit angeben

<ip>:<port> zum Beispiel 10.0.0.100:3999


Die Verbindung via RDP sollte nur in einem geschlossenen Netz und nicht über das Internet erfolgen, da die Verbindung unverschlüsselt ist. Grundsätzlich beherrscht RDP zwar die Verschlüsselung über TLS, muss jedoch explizit bereit gestellt werden, was nicht ganz trivial ist. Soll eine Verbindung Netzübergreifend erfolgen, sollte diese deshalb zwingend über einen SSH-Tunnel erfolgen.



Es besteht mit dbus-user-session seit Jahren ein bekannter Bug, der nicht behoben wurde. Mit folgender Vorgehensweise ist dieser zu umgehen.

Unter Debian 11 KDE ist das Problem behoben und der Fix darf nicht angewendet werden.

Fehler:Problem bei RDP-Verbindung - could not acquire name on session bus
Grund:Bug https://github.com/neutrinolabs/xrdp/issues/1565
Lösung:https://github.com/neutrinolabs/xrdp/wiki/Debian-dbus-user-session-package

Deinstallation von dbus-user-session und bei Bedarf Installation von dbus-x11

sudo apt remove dbus-user-session
sudo apt install dbus-x11
reboot


Haftungsausschluss

Wir haben die hier gezeigten Anleitung sorgfältig erstellt und in unserer Testumgebungen ausgiebig getestet.
Wer sich entschließt diese Anleitungen für sich selbst umzusetzen, führt diese auf eigene Verantwortung durch.
Der Ersteller des Artikels, sowie der Seitenbetreiber, haftet nicht für eventuelle Schäden an Hard- und/oder Software oder damit zusammenhängenden Schäden\\

2021/03/06 23:11 · rsb

Geben Sie Ihren Kommentar ein. Wiki-Syntax ist zugelassen:
N G​ C O Z
 
  • wiki/linux/konnektivitaet/linux-xrdp.txt
  • Zuletzt geändert: 2022/03/22 09:38
  • von rsb